Image Lösungskältemaschine mit stabilem Dauerbetrieb
Image Propan als Kältemittel in Kleinkältekreisläufen
Image Rohrgekapselte Latentwärmespeicher
Image Wärmekraftmaschinen
Image Prüfstände für Kälte- und Wärmepumpentechnik
Image Lecksuche / Dichtheitsprüfung in der Kältetechnik
Image Abwärmenutzung durch ORC-Anlagen
Image Umwelt- und Funktionsprüfungen
Image System zur Kryo-Langzeitlagerung von Bio-Systemen
Image Frequenzumrichter für Photovoltaik-Inselsysteme
Image Lösungskältemaschine mit Verkippung
Image Kondensation unter fraktaler Turbulenz
Image Wachstumskern POLAR
Image Mollier hx-Diagramm
Image Lachgas (N2O) als Kältemittelersatz für R-23
Image Automatisierte Gasschleife

Sie befinden sich hier:   /  Startseite


Mollier hx-Diagramm

Falko Ziller

+49-351-4081-650

Prozessdarstellung im hx-Diagramm

Die hier beschriebene Freeware ist zur Darstellung von klimatechnischen Prozessen im Mollier h,x-Diagramm unter Vorgabe des gewünschten Luftdruckes bestimmt. Das Programm ist ein Service des ILK Dresden und steht gebührenfrei zum Download und zur Nutzung bereit.  Parameterübersicht

Sytemvorausssetzungen

MS-Excel
mit der Sicherheitseinstellung die das Ausführen von Makros erlauben

Temperaturbereichmax. -20°C .. 100°C
Wassergehalt0 g/kg .. 50 g/kg
darstellbare Luftzustandspunktebis 18
verschiedene Prozessverläufebis 2
Druckbereichfrei wählbar
Darstellung im Nebelgebietsind nicht möglich
Eingabegrößen

Temperatur oder Enthalpie
rel. Luftfeuchte oder Wassergehalt,
Luftdruck

LizenzFreeware (auch für kommerzielle Nutzung) 

Für die Funktion dieses des Programms ist in MS-Excel die Ausführung von Macros erforderlich (siehe im Menü den Sicherheitseinstellungen in Excel). Es können bis zu 18 Prozess- Zustandspunkte gleichzeitig dargestellt werden. Die Berechnung der Zustandsgrößen erfolgt druckabhängig.  Es sind Prozessdarstellung im Bereich von -20°C bis 100°C bei einem Wassergehalt bis zu 50 g/kg möglich. Die Eingabe kann wahlweise für jeden Prozessschritt als absoluter oder als relativer Wassergehalt erfolgen. Durch Verknüpfungen von Zustandspunkten ist eine einfache Prozessberechnung mit geringem Aufwand möglich. Zu jedem Zustandspunkt werden weitere informative Kenngrößen wie Taupunkttemperatur, Feuchtkugeltemperatur (Kühlgrenztemperatur), Enthalpie aber auch die wirksame Leistung bezogen  auf den vorherigen Zustand in Tabellenform angezeigt.

Zusatzfunktionen

Wenn die Datei ILK_hx-Diagramm.xls geöffnet ist, steht in jeder beliebigen Exceltabelle ein erweiterter Formelumfang zur Berechnung der Zustandsgrößen feuchter Luft unter "Formeln -> Benutzerdefiniert" zur Verfügung. 


Ihre Anfrage zum Projekt

Weitere Projekte

Image

Lecksuche und Dichtheitsprüfung

Nutzen Sie unsere Erfahrungen

Image

Pulsationsauslass für die Wohnungslüftung

Höhere Lüftungseffektivität durch pulsierende Raumluftströmung


Kontakt

Institut für Luft- und Kältetechnik - Gemeinnützige Gesellschaft mbH
Bertolt-Brecht-Allee 20, 01309 Dresden


Sekretariat der Geschäftsleitung

+49-351-4081-520

+49-351-4081-525