Image Regenerationsmodul für dezentrale Trocknung
Image Lachgas (N2O) als Kältemittelersatz für R-23
Image Erdgasfahrzeug mit hoher Reichweite
Image Zylindrische Personen- Reinraumschleuse
Image Lösungskältemaschine mit stabilem Dauerbetrieb
Image Freezing von Biosystemen
Image Energieeffiziente Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik
Image Kompaktlüfter
Image Pulsationsauslass für die Wohnungslüftung
Image Untersuchung von Kühlsolen
Image Tieftemperaturtribologie
Image Entwicklung eines Windturbinenventilators
Image Kryoprozessierung von Pharmaka und Biomaterialien
Image Membranverklebung
Image Zustandsüberwachung für Außenluftfilter
Image Verbundbauteil mit schaltbaren Wärmetransporteigen

Sie befinden sich hier:   /  Startseite


Prüflabor Wärmepumpen am ILK

Industrie

Dr.-Ing. Matthias Böhm

+49-351-4081-643

Prüfung Fluid-Energiemaschinen

Prüfung Fluid-Energiemaschinen und kältetechnische Bauteile

Dem akkreditierten Prüflabor Wärmepumpen PLWP wurde durch die DAkkS die Kompetenz nach DIN EN ISO/IEC 17025 für folgende Prüfgebiete bestätigt:

  •     Ermittlung der Heiz- und Kühlleistung und
  •     Akustische Untersuchungen

an Fluid-Energiemaschinen und kältetechnischen Bauteilen

Das Prüfgebiet 1

umfasst insbesondere thermodynamische Messungen an Wärmepumpen, (Prüfnormen DIN EN 14511, DIN EN 16147, DIN EN 14825), Kältemittelverdichtern (DIN EN 13771-1), Verflüssigungssätzen (DIN EN 13771-2) und Wärmeaustauschern (DIN EN 327, DIN EN 328).

Das Prüfgebiet 2

umfasst akustische Messungen an diesen Maschinen und Apparaten nach Hallraumverfahren (DIN EN ISO 3741) oder Schallintensitätsverfahren (DIN EN ISO 9614). Für Wärmepumpen gelten dabei die Rahmenbedingungen nach DIN EN 12102. Im PLWP sind unabhängige, neutrale Prüfungen auf höchstem Qualitätsniveau garantiert. Das PLWP hat zur Durchsetzung ein zweckmäßiges Managementsystem aufgebaut. Im Ergebnis des Untersuchungsprozesses entsteht ein Prüfbericht, der im Rahmen des ILAC-Abkommens international anerkannt wird.  Das Prüflabor Wärmepumpen ist international als Testcenter sowohl im Rahmen der ASERCOM (Compressor Performance Certification Program) als auch der EHPA (European Quality Label for Heat Pumps) aktiv. Der Prüfbericht des Labors wird von der BAFA für die nationale Förderung von Wärmepumpen zugrundegelegt. Das PLWP hat nach der Erstakkreditierung 2008 durch die DAP die Re-Akkreditierung durch die DAkkS 2012 erfolgreich bestanden und die Akkreditierungsurkunde erhalten. Ende 2013 wurde das reguläre technische Überwachungsaudit durch die DAkkS erfolgreich absolviert.

Das PLWP bietet im Rahmen der Akkreditierung umfangreiche Untersuchungen an:

  • Leistungsprüfung an Luft-Wasser-Wärmepumpen
  • Leistungsprüfung an Wasser-Wasser-Wärmepumpen
  • Leistungsprüfung an Sole/Wasser-Wasser-Wärmepumpen
  • Schallmessungen an Fluid-Energiemaschinen
  • Leistungsprüfung an Kältemittelverdichtern
  • Leistungsprüfung an Verflüssigungssätzen
  • Thermostatische Expansionsventile

Registriernummer:     DAkkS D-PL-11043-01-00
Gültigkeit:    24.09.2012 - 23.09.2017
Erst-Akkreditierung:    Februar 2008
Re-Akkreditierung:    September 2012
Techn. Überwachung     Dezember 2013

Das ILK ist Mitglied im nationalen Bundesverband Wärmepumpen (BWP) und in der europäischen Dachorganisation EHPA. Im Rahmen der Forschungskompetenz des ILK als Träger des Labors liegen die Schwerpunkte der weiteren Tätigkeit in den Gebieten:

  • Zustands- und Schadensanalysen an kältetechnischen Anlagen und Bauteilen
  • Untersuchungen an kältetechnischen Reglern
  • Messungen an thermostatischen oder elektronischen Expansionsventilen
  • Messungen an Haushaltskältegeräten und Wäschetrocknern
  • Untersuchungen an Verflüssigern und Verdampfern nach DIN EN 327 und DIN EN 328

Ihre Anfrage zum Projekt

Weitere Projekte

Image

Diplom, Praktikum, Master, Bachelor

Studentische Arbeiten - Ausbildung am ILK

Image

Komponenten für Kältespeichersysteme

Zeitlich flexibler Stromverbrauch von Kälteanlagen

Image

Thermische Speicherung mit PCM

Von der Speicheraufgabe zur Anwendung

Image

Sublimation von Trockeneis zur Tieftemperaturkühlung

Nutzung von CO2 für Kühlaufgaben unter -50°C

Image

Mollier hx-Diagramm

Prozessdarstellung im hx-Diagramm


Kontakt

Institut für Luft- und Kältetechnik - Gemeinnützige Gesellschaft mbH
Bertolt-Brecht-Allee 20, 01309 Dresden


Sekretariat der Geschäftsleitung

+49-351-4081-520

+49-351-4081-525