Image Measurements on ceiling mounted cooling systems
Image Solar-electric Cooling
Image Laughing gas as an alternativ refrigerant for R-23
Image Helium extraction from natural gas
Image Solar Cooling
Image State of system and failure analyses
Image Thermostatic Expansion Valves
Image Prüflabor Wärmepumpen at ILK Dresden
Image Optimization of pharmaceutical freezing processes
Image Hydrogen test area at ILK Dresden
Image Membrane-based Air Conditioning
Image Components for Cold Storage Systems
Image Natural gas vehicle for long distances
Image Thermal engines
Image Low noise and non metallic liquid-helium cryostat
Image Low temperature – test facilities

You are here:   /  Home


Prüfung mobiler Leckdetektoren nach DIN EN 14624

auf Anfrage

Dipl.-Ing. (FH) René Seidel

+49-351-4081-759

Leistungsprüfung nach Norm

Ermittlung der Leistung von mobilen Leckdetektoren

Nach Verordnung (EU) Nr. 517/2014 sind Anlagen, die fluorierte Treibhausgase enthalten, in regelmäßigen Abständen (variierend zwischen 6 Monaten und 2 Jahren) in Abhängigkeit des CO2-Äquivalent auf Dichtheit zu prüfen. In der Praxis kommen hierzu hauptsächlich mobile Leckdetektoren zum Einsatz.

Um die ordnungsgemäße Funktion der Geräte sicherzustellen, ist nach Verordnung (EG) 1516/2007 für Kälte und Klimaanlagen sowie Wärmepumpen mit einer Füllmenge > 3 kg fluorierter Treibhausgase eine Prüfung auf einwandfreien Betrieb aller 12 Monate durchzuführen. “Die Sensibilität tragbarer Gasmeldegeräte muss mindesten 5 g jährlich betragen“

Gemäß DIN EN 378-2 Abschnitt 6.3.3.2 muss der Detektor in regelmäßigen Abständen nach den Anweisungen des Herstellers kalibriert werden.

Der Prüfablauf für mindestens jährlich durchzuführende Überprüfungen der Leistung von mobilen Leckdetektoren und Raumüberwachungsgeräten für halogenierte Kältemittel ist in der DIN EN 14624 beschrieben.

Für diese Überprüfung ist z.B. eine Prüfeinrichtung mit gleitender oder schwenkbarer Leckdetektor-Sonde zu nutzen. Die Leistungsprüfung umfasst dabei:

  • statischer Nachweis mit Nachweisgrenze
  • Ansprechzeit
  • Querempfindlichkeit
  • dynamische Nachweisgrenze
  • Nachweisgrenze bei verunreinigter Umgebung
  • Erholzeit

Für diese Prüfungen steht am ILK Dresden ein Prüfstand zur Verfügung, auf dem mobile Leckdetektoren auf Ihre Leistungsfähigkeit geprüft werden können.

Zur Ermittlung der Leistungsfähigkeit werden einstellbare kalibrierte Prüflecks mit den entsprechenden Prüfgasen (z. B. R134a, R1234yf) befüllt und im Prüfstand angebracht. Gern übernehmen wir diese Prüfung für Sie. Die durchgeführte Prüfung wird mit einem Prüfprotokoll bescheinigt.  

Anfragen zu Prüfungen von mobilen Leckdetektoren mit den entsprechenden Prüfgasen richten Sie bitte an oben stehenden Kontakt.


Your Request

Further Projects

Image

Hydrogen test area at ILK Dresden

Pressure UP to 1000 bar and temperature DOWN to -263 °C

Image

Low noise and non metallic liquid-helium cryostat

Low-noise Magnetic Field Cryostat for SQUID-Applications

Image

Cryostats, Non-Metallic and Metallic

position indenpendent, highest endurance, tiltable for liquid helium and liquid nitrogen

Image

Pump for liquid Nitrogen, Hydrogen, Helium, LNG ..

Cryogenic liquid pump with linear drive

Image

Calibration of Low Temperature Sensors

According to the comparative measurement method


Contact

Institut für Luft- und Kältetechnik - Gemeinnützige Gesellschaft mbH
Bertolt-Brecht-Allee 20, 01309 Dresden


Secretary to the Management

+49-351-4081-520

+49-351-4081-525

Image ISO 9001
Bild Zuse Mitglied Bild SIG