Image Measurements on ceiling mounted cooling systems
Image Low Temperature Tribology
Image Solar-electric Cooling
Image Laughing gas as an alternativ refrigerant for R-23
Image Helium extraction from natural gas
Image Solar Cooling
Image State of system and failure analyses
Image Thermostatic Expansion Valves
Image Prüflabor Wärmepumpen at ILK Dresden
Image Optimization of pharmaceutical freezing processes
Image Hydrogen test area at ILK Dresden
Image Membrane-based Air Conditioning
Image Components for Cold Storage Systems
Image Natural gas vehicle for long distances
Image Thermal engines
Image Influence of sensor location on the energy

You are here:   /  Home


MWTplus

BMBF / BMUNR

01.09.2012 - 31.08.2015

Dr. Steffen Blei

+49-351-4081-728

in Bearbeitung

Namlab gGmbH, Roth&Rau AG, Rehm Thermal Systems GmbH, ULT AG, Fraunhofer Institute

Hocheffiziente kristalline Solarzellen

Ein neues Metallisierungskonzept für hocheffiziente Heterokontakt-Solarzellen

Innerhalb des Verbundprojektes wurde ein neuartiges Solarzellenkonzept erforscht und entwickelt. Dieses Solarzellenkonzept basiert auf der Kombination eines a-Si/c-Si Heteroübergangs mit einer lokalen Verbindung der Vorderseitenmetallisierung zur Rückseite (MWT = metal wrap through). Mit diesem Konzept werden eine deutliche Reduktion der Abschattungsverluste und eine Effizienzsteigerung der bereits sehr leistungsstarken Heterokontakt-Solarzelle angestrebt. Zur Realisierung wurden neuartige Materialien, Prozesse, Anlagen und Integrationskonzepte notwendig, die in einem Konsortium von vier Forschungsinstituten und drei Unternehmen bis zur Marktreife entwickelt wurden. Der Schwerpunkt des ILK  war die Analyse der Abluft, die durch den Einsatz der neuartigen Prozesse und Materialen entsteht. Im Rahmen des Projektes wurde eine effiziente und kostensparende Filtertechnologie für den industriellen Einsatz entwickelt. In der Photovoltaik-Industrie wird von den Anlagenzulieferern zunehmend Know-How zu Zellkonzepten und -prozessen erwartet. Dank der engen Verzahnung von Forschungseinrichtungen und Anlagenzulieferern erhalten die Industriepartner frühzeitigen Zugriff auf neue Entwicklungen, wodurch eine zügige Marktreife der Neuerungen in Deutschland sichergestellt wird. Das Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen. Es wurde eine Filtertechnologie entwickelt, die Abluft aus Wafer-Druckprozessen sowie aus Laserbearbeitungsprozessen effiezient im Umluftbetrieb reinigt. Über den Umluftbetrieb konnte insbesondere bei den Druckprozessen eine energetische Optimierung erreicht werden.


Your Request

Further Projects

Image

Entwicklung eines schnellen Rechenverfahrens..

..für die Auslegung von Turbomaschinen basierend auf IBM

Image

PerCO

Herstellung neuartiger Sperrschichten an elastomeren Dichtungsmaterialien zur Verminderung der Permeation des Kältemittels R744 (CO2)

Image

Cold meter

The fast way to refrigerating capacity

Image

Optimizing HVAC operation with machine learning

Intelligent control of HVAC systems – high comfort with low energy demand


Contact

Institut für Luft- und Kältetechnik - Gemeinnützige Gesellschaft mbH
Bertolt-Brecht-Allee 20, 01309 Dresden


Secretary to the Management

+49-351-4081-520

+49-351-4081-525

Bild Zuse Mitglied Bild SIG