Image Thermische Speicherung mit PCM
Image Prüfung mobiler Leckdetektoren nach DIN EN 14624
Image Dresdner Kolloquium der Kältetechnik 2019
Image Effizienter, kompakter und luftfördernder Wärmeübertrager
Image Leistungsprüfung an Kältemittelverdichtern
Image Wasserstoffversuchsfeld am ILK
Image Nachweis der Lagerbeständigkeit von Kryoröhrchen
Image Numerische Simulation und experimentelle Untersuchung des Wärmeübergangs in turbulenten Nanofluiden
Image Dynamische Gebäude- und Anlagensimulation mit TRNSYS
Image Lecksuche / Dichtheitsprüfung in der Kältetechnik
Image Mikrowärmeübertrager in der Kältetechnik
Image Vakuum-Flüssigeis-Technologie
Image Software für Prüfstände
Image Prüfstände zur Messung der Luftleistung
Image Pulsationsauslass für die Wohnungslüftung
Image Kryostate aus GFK oder Metall

Sie befinden sich hier:  Startseite /  Forschung und Entwicklung


Wasserstoffversuchsfeld am ILK

BMWi

PD Dr. rer. nat. habil. Jürgen Klier

+49-351-4081-631

Drücke bis 1000 bar und Temperaturen bis -263 °C

Am ILK Dresden wurde ein innovatives Wasserstoffversuchsfeld für kryogene Hochdruckanwendungen in Betrieb genommen. Damit können neben grundlegenden Untersuchungen mit Wasserstoff (gasförmig oder flüssig) vor allem auch

  • Bauteile im Temperaturbereich von 10 K (-263 °C) bis Raumtemperatur und unter Druckbedingungen, die von Hochvakuum bis 1000 bar Wassersstoffatmosphäre reichen, getestet und qualifiziert werden.

Zu nennen wäre beispielsweise:

  • Untersuchung von Be- und Entladevorgänge an Wasserstoffspeichern
  • Entwicklung neuer Speichermethoden, um hohe Wasserstoff-Speicherdichten (bis ca. 100 kg/m³) zu erreichen.

Das folgende Diagramm zeigt die Speicherdichte in Abhängigkeit von Druck und Temperatur:

Darüber hinaus bildet das Versuchsfeld die Basis für die Neuentwicklung von Komponenten wie:

  • Rückkühlsysteme (Kapillar-Expander, Joule-Thomson-Kühler)
  • Latentwärmespeicher (Eutektische Gemische, Gibbs-Thomson-Speicher)
  • Allgemeine Druckspeicher im kryogenen Temperaturbereich und bei Drücken bis 1000 bar
  • Spezielle Wärmetauscher

um letztendlich Gesamtsysteme für eine innovative Wasserstoffspeicherung zu realisieren.


Ihre Anfrage zum Projekt

Kontakt

Institut für Luft- und Kältetechnik - Gemeinnützige Gesellschaft mbH
Bertolt-Brecht-Allee 20, 01309 Dresden


Sekretariat der Geschäftsleitung

+49-351-4081-520

+49-351-4081-525

Bild ISO 9001
Bild Zuse Mitglied Bild SIG