Image Software für die TGA-Planung
Image Energetische Analyse von Hydrauliksystemen
Image Untersuchungen an Deckenkühlgeräten
Image Strahlungsadaptiver textiler Sonnenschutz
Image Stoffdatenmodule
Image Tieftemperatur-Versuchsanlagen und Materialprüfkammern
Image Selbstoptimierendes Raumluftmanagementsystem
Image Diplom, Praktikum, Master, Bachelor
Image Verbundbauteil mit schaltbaren Wärmetransporteigen
Image Solar-Elektrische Klimatisierung
Image Frequenzumrichter für Photovoltaik-Inselsysteme
Image Dynamische Gebäude- und Anlagensimulation mit TRNSYS
Image Umwelt- und Funktionsprüfungen
Image Akustik und Schwingungen
Image Korrosionsinhibitor für Absorptionskälteanlagen
Image EnBeKa - Diagnose von Kälteanlagen

Sie befinden sich hier:   /  Startseite


Kryochirurgisches Gerätesystem für die Tiermedizin

für Industrie und Forschungsinstitute

Dr. rer. nat. Gabriele Spörl

+49-351-4081-604

Kryotechnische Grundlagen für Kryomedizinanwendung

mit LN2-Versorgung für die Veterinärmedizin - KRYOVET

Das neue kryochirurgische Gerätesystem für den mobilen und flexiblen Einsatz in der Veterinärmedizin besteht aus mehreren Komponenten:

  • mobiles Versorgungsgerät mit druckbeaufschlagbarem Kryostaten und Steuergerät inklusive Prozesssteuerung und Therapiesoftware in unterschiedlichen Ausführungen
  • Verschiedene kryochirurgische Sonden zum Anschluss an das mobile Versorgungssystem
  • Verflüssigerbox mit Luftzerlegungseinheit, problemangepasstem Verflüssiger, Vorratsbehälter für LN2 sowie Steuer- und Regeleinheit

Für den kryochirurgischen Einsatz steht ein mobiles Versorgungsgerät in zwei Ausführungen zur Verfügung. Die erste, robuste Ausführung kann zur Behandlung von größeren Tieren in Ställe oder auf die Weide mitgenommen werden. Die zweite Ausführung ist tauglich für den OP-Einsatz in einer Tierklinik. Beide sind so konzipiert, dass sowohl eine automatische Betankung aus einem Vorratsbehälter als auch eine manuelle Befüllung aus einem LN2-Tank erfolgen kann. Damit ist die volle Flexibilität des Systems gegeben.

Die kryochirurgischen Sonden sind als Einstechsonde, Kontaktsonde oder Sprühsonde ausgeführt, wobei insbesondere für die Behandlung großer Tiere die Sondengröße anzupassen ist. Vor allem die Behandlung großflächiger Sarkome erfordert eine hohe Sprühleistung, um die erkrankten Tiere wie z.B. Pferde, möglichst rasch und wenn möglich ohne Vollnarkose behandeln zu können. Das Steuergerät des mobilen Versorgungsgerätes ermöglicht sowohl Hand- als auch automatischen Betrieb.

Das System zeichnet sich besonders aus durch:

  • sehr kurze Zeiten zur Herstellung der Betriebsbereitschaft (wenige Minuten)
  • Design und Oberflächengestaltung ermöglichen Dampf- bzw. Wischdesinfektion
  • speziell entwickelte Verpackung zur Aufbewahrung erlaubt Dampfsterilisation
  • autarker Betrieb des Versorgungsgerätes über aufladbare Batterie
  • modularer Aufbau und leichte Handhabbarkeit
  • hoher Bedienkomfort (Ein-Mann-Bedienung)
  • gutes Preis-/ Leistungsverhältnis

Ihre Anfrage zum Projekt

Weitere Projekte

Image

Diplom, Praktikum, Master, Bachelor

Studentische Arbeiten - Ausbildung am ILK

Image

MetPCM

Metallverkapselte Hochtemper PCM

Image

Mikrowärmeübertrager in der Kältetechnik

3D-Fertigung von Mikrowärmeübertragern

Image

Filterprüfungen

Abscheider in Industrie- und Labormaßstab


Kontakt

Institut für Luft- und Kältetechnik - Gemeinnützige Gesellschaft mbH
Bertolt-Brecht-Allee 20, 01309 Dresden


Sekretariat der Geschäftsleitung

+49-351-4081-520

+49-351-4081-525

Bild Zuse Mitglied Bild SIG