Aktuelle Forschungsprojekte

Image Primäre Lärmreduktion an Ventilatoren
Image Leistungsmessung an Wärmeübertragern
Image Untersuchungen von Werkstoffen
Image Energieeffizienzbewertung und optimierte Betriebsführung von gewerblichen Kälteanlagen
Image Wasser-Luft-Kühler-Kit für Helium Kompressoren in der Kryotechnik
Image Software für Prüfstände
Image Leistungsangebot Laboranalysen
Image Prüfung mobiler Leckdetektoren nach DIN EN 14624
Image Mikrofluidisches Expansionsventil
Image For(W)ing - Laufradflügel für Strömungsmaschinen
Image Thermostatische Expansionsventile
Image Pulse-Tube-Kühler mit Hermetikverdichterantrieb
Image Leistungsprüfung an Verflüssigungssätzen
Image Laseroptische Strömungsmessung
Image Heat2Power
Image Prüfstandsbau zur Festigkeitsprüfung und Dichtheitsprüfung

Sie befinden sich hier:   /  Startseite


Naturwissenschaft in der Praxis

8. Oberschulklasse besucht ILK-Labor und Experimentierhalle

5806,5807,5808

Wo ist das Leck? Das ILK Dresden öffnet seine Labore und die Experimentierhalle für interessierte Schulklassen.

Das ILK Dresden bietet interessierten Schulklassen der Klassenstufe 8 bis 12 an, sich mit ihren naturwissenschaftlichen Lehrern für einen praxisnahen Einblick in die ILK-Forschungsfelder und Tätigkeiten zu bewerben. Den Auftakt machte am 21. Juli 2021 eine 8. Schulklasse der Oberschule in Räckelwitz.

Der engagierte Oberschullehrer Wito Meskank unterrichtet die Fächer Mathematik und Englisch an der Sorbischen Oberschule „Michal Hornik“ in Räckelwitz. Seine Schüler aktiv auf die Berufswahl zu vorbereiten, liegt ihm am Herzen: „Begeisterung für technische und naturwissenschaftliche Berufe kann nicht früh genug geweckt werden. Abstrakter und zuweilen trockener Schulstoff wird in einem Unternehmen plötzlich ganz praktisch und anschaulich. Genau das ist es, was die jungen Menschen brauchen, um sich ein Bild von den unterschiedlichen Tätigkeiten, Möglichkeiten und dem Nutzen für Ihre eigene Zukunft zu machen.“

Chemie rockt

Frei nach dem Motto „Chemie rockt“ begeisterte Dr. Franziska Krahl vom ILK Dresden die Teens im Chemielabor mit einem optischen Highlight und demonstrierte den Schülern, wie man aus zwei farblosen Flüssigkeiten innerhalb von nur 10 Sekunden eine farbige Flüssigkeit durch chemische Reaktion herstellt. Der Optik wegen wird diese Flüssigkeit umgangssprachlich als sogenanntes Schnellbier bezeichnet und erzeugte den gewünschten Eindruck bei den Schülern. Außerdem erfuhr die Klasse von den aktuellen ILK-Forschungen, die sie selbst in der Schule hautnah betreffen, wie beispielsweise die Luftqualität in Schulräumen. Einblicke in die ILK Experimentierhalle mit dem Versuchsfeld für akustische Messungen, der Klimakammer und den CNC Werkstätten zeigten das weite Spektrum des ILK, zu welchen auch das Auffinden von Lecks in Kälteanlagen zählt.

Kältetechnik, Elektrotechnik, Mechatronik, Chemie und Physik sind Berufsfelder, die im Mittelpunkt des ILK Dresden stehen. Aber auch ein späteres Studium zum Beispiel in den Bereichen Verfahrenstechnik, Werkstoffwissenschaften, Maschinenbau oder Versorgungs- und Umwelttechnik sollte nie ausgeschlossen werden. Das ILK Dresden ist in Hinsicht auf Berufsmöglichkeiten sehr breit aufgestellt. Die Tätigkeiten reichen vom Prototypenbau über Leckage-Untersuchungen bis hin zu chemischen und physikalischen Experimenten. Im Mittelpunkt aller Leistungen steht immer der Mensch und seine Lebensqualität. Der Wandel zu besserer und effektiverer Energienutzung, sauberer Luft und Ressourcenschonung  braucht jetzt und in der Zukunft engagierte Chemie- und BiologielaborantInnen, ElektrotechnikerInnen, KältetechnikerInnen sowie IngenieurInnen und NaturwissenschaflterInnen. „Gut ausgebildete und qualifizierte Mitarbeiter sind die Basis unserer Institutsarbeit. Wenn wir regionale Schüler, Lehrer und vor allem auch Eltern zeitig begeistern können, ist für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Sachsen viel erreicht.“, so Janine Beese, Human Resources Business Partner des ILK Dresden.

Neben dem ILK Dresden standen auch die nahe gelegenen „Technischen Sammlungen Dresden“ sowie das Kultusministerium (Landesamt für Schule und Bildung) auf dem Exkursionsplan der Schulklasse.

 

Bewerbung Schulklassen

Das ILK Dresden bietet 4 Schulklassen pro Jahr einen Rundgang durch das Unternehmen an. Schulklassen (8.-12. Klasse) können sich zusammen mit ihren naturwissenschaftlichen Lehrern jeweils bis zum 31. Dezember des laufenden Jahres bewerben. Kontakt: janine.beese@ilkdresden.de, Tel. 0351-4 081 547.

Ihre Anfrage

Kontakt

Institut für Luft- und Kältetechnik - Gemeinnützige Gesellschaft mbH
Bertolt-Brecht-Allee 20, 01309 Dresden


Sekretariat der Geschäftsleitung

+49-351-4081-520

+49-351-4081-525

Bild ISO 9001
Bild Zuse Mitglied Bild SIG