Aktuelle Forschungsprojekte

Image Wasserstoff- und Methan-Versuchsfeld am ILK
Image Kalibrierleck für die Wasserbad Dichtheitsprüfung
Image Kältemengenzähler
Image Intelligente innovative Stromversorgung für supraleitende Spulen
Image Zertifizierung von effizienten Klima- und Lüftungsanlagen durch das neue „Qualitätssiegel Raumlufttechnik“ für Nichtwohngebäude
Image Hochtemperatur Wärmepumpe
Image Leistungsprüfung an Verflüssigungssätzen
Image Solare Kühlung
Image Seminar Evakuieren und Trocknen von Kälteanlagen
Image Entwicklung hydrolysebeständiger Hotmelt-Klebeverbunde für Prozessluft- und Klimaanwendungen unter Einhaltung hygienischer Anforderungen
Image Untersuchung von Kühlsolen
Image Leistungsangebot Laboranalysen
Image Controlled Rate Freezing-Gerät für Multiwellplatten (CRF-Multi)
Image Panel mit indirekter Verdunstungskühlung über Membran
Image Reduzierung der Expansionsverluste von Kälteanlagen
Image Numerische und Experimentelle Untersuchung zum Gefährdungspotential durch SARS-CoV-2 in klimatisierten Räumen

Sie befinden sich hier:   /  Startseite


Beste Arbeit mit Studienpreis 2022 ausgezeichnet:

Maximilian Grabowski - Student der TU Dresden

6528

Herausragende Diplom- und Studien-Arbeiten werden in Dresden jährlich mit dem Studienpreis der Stiftung Luft- und Kältetechnik ausgezeichnet.

Die diesjährige Ehrung fand am 9. Dezember 2022 statt.  Mit seiner Diplomarbeit „Optimierung der Kaltkopfanbindung in einem geschlossenen Heliumkryostaten für MagnetoKardiographie“ belegte Maximilian Grabowski von der TU Dresden den ersten Platz und erhielt neben der Ehrenurkunde eine Prämie in Höhe von 750 Euro. Fachliche Betreuung erhielt er durch ILK Dresden-Mitarbeiter Gregor Trommler aus dem Hauptbereich Kryotechnik und Tieftemperaturphysik.

Zu den insgesamt 11 ausgezeichneten Studentinnen und Studenten zählten weiterhin:

500 Euro

  • Lange, Fabian | HTW Dresden | Bachelor | Verfahren zur Identifikation potentieller Korrosionsinhibitoren für Ammoniak-Absorptionskälteanlagen
  • Zimmermann, Paul | HTWK Leipzig | Projektarbeit | Entwicklung einer Hochtemperatur-Wärmepumpe für Temperaturen bis 140°C zur Nutzung industrieller Abwärme mit einem Temperaturniveau von 60°C – 80°C

350 Euro

  • Cloid, Pia | TU Bergakademie Freiberg | Praktikum | Kennlinienfeldbestimmung zur Wasserdampfdurchlässigkeit von Membranen für Wärme- und Stoffübertrager in der Klimatechnik
  • Modrakowski, Leopold | HTW Dresden | Diplom | Untersuchungen zu einer akustischen Regelungsoption für dezentrale RLT- Anlagen
  • Münnich, Michel | TU Dresden | Praktikum, Projektarbeit | Experimentelle Untersuchung eines Pulse Tube Kryokühlers in „active buffer“ Konfiguration
  • Godau, Jan | TU Dresden | Projektarbeit | Experimentelle Analyse eines gegenläufigen Radialventilators

200 Euro

  • Lorenz, Juliane | HTW Dresden | Diplom | Vorbereitung der systematischen Inbetriebnahme der TGA- Anlagen in einem neu errichteten Hochschulgebäude der HTW Dresden
  • Schulze, Tom- Benjamin | HTW Dresden | Diplom | Entwurf und Erprobung eines mittels 3D-Druck gefertigten Pulse-Tube-Kryokühlers
  • Zulkurnain, Daniel | HS Zittau / Görlitz | Praktikum | Auslegung eines Wärmeübertragermoduls zur Temperierung der Wasserkreise einer Wärmepumpen-Testanlage
  • Ding, Xiaoxuan | HS Merseburg | Praktikum | Charakterisierung eines Aerosolgenerators zur Erzeugung von KCI-Partikeln > 1 μm und Bestimmung der Abscheideleistung unterschiedlicher Tiefenfiltermaterialien gegenüber KCI und DEHS

Die Stiftung:

Die Stiftung Luft- und Kältetechnik wurde am 15. Juli 2022 durch den Verein zur Förderung der Luft- und Kältetechnik e.V. gemeinsam mit dem Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH (ILK Dresden) errichtet und am 1. September 2022 von der Landesdirektion Sachsen  als Stiftung bürgerlichen Rechts offiziell anerkannt. Die Stiftung hat ihren Sitz in 01309 Dresden.

Stiftungszweck (Auszug):

Zweck der Stiftung ist die ideelle und finanzielle Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Luft- und Kältetechnik. Eine Verwirklichung des Zweckes ist die Verleihung eines jährlichen Stiftungspreises für herausragende Diplom- und Studienarbeiten auf den Fachgebieten der Kryotechnik und Tieftemperaturphysik, der Kälte- und Wärmepumpentechnik, Luft- und Klimatechnik, angewandter Werkstofftechnik und angewandte Energietechnik.

Vorstand:

Prof. Dr.-Ing. Mario Reichel

Prof. Eberhard Wobst

Dr.-Ing. Hans-Gerd Bannasch

Ihre Anfrage