Aktuelle Forschungsprojekte

Image Hybrid- Fluid für CO2-Sublimations-Kältekreislauf
Image Kalibrierleck für die Wasserbad Dichtheitsprüfung
Image Prüfverfahren für Außenluftfilter
Image Untersuchung von Kühlsolen
Image Innovativer magnetbasierter Parawasserstoffkonverter
Image Innovativer Helium-Kleinverflüssiger
Image Cl.Ai.Co - Clever Air Components
Image Solare Kühlung
Image Elektronische Multifunktionsmodule für kryogene Anwendungen
Image Selbstoptimierendes Raumluftmanagementsystem
Image Nachweis der Lagerbeständigkeit von Kryoröhrchen
Image Korrosionsinhibitor für Absorptionskälteanlagen
Image Elektrische Komponenten in Kältekreisläufen
Image Entwicklung Prüfverfahren und Prüfstand für stationäre Einbau-Kältesätze
Image Elektrische Auskopplung aus einer Expansionsturbine
Image Prüfstände zur Messung der Luftleistung

Sie befinden sich hier:   /  Startseite


Studienpreis 2021

Sechs herausragende studentische Arbeiten honoriert

6021,6022

Bereits zum 18. Mal lobt der Verein den jährlichen Studienpreis für herausragende Diplom-, Bachelor- und Praktikums­arbeiten aus, die am ILK Dresden erarbeitet und betreut werden.

Den 1. Platz belegt Conrad Richter, Student an der TU Dresden.

Conrad Richter entschied sich, nach einem Praktikum am ILK Dresden auch sein Diplom am Institut zu erarbeiten. Sein Thema „Untersuchung eines Inhibitors zur Vermeidung der Kristallisation in einer Wasser-Lithiumbromid-Absorptionskälteanlage“.  Die Ergebnisse seiner Arbeit sind als sehr erfolgreich zu bewerten, da sie die Basis für weiterführende Forschungsarbeiten, wie z.B. in der thermischen Flüssigeiserzeugung sind. Betreut wurde Conrad Richter von Lutz Richter aus dem Hauptbereich Angewandte Energietechnik des ILK Dresden. Er schätzte vor allem die Zielstrebigkeit von Conrad Richter und seine allumfassende Sicht- und Herangehensweise.

Der 1. Preis wird mit einer Auszeichnung in Höhe von 750 Euro gewürdigt. Professor Mario Reichel, Vorstandsvorsitzende des Vereins zur Förderung der Luft- und Kältetechnik e.V. überreichte den Preis.: „Es ist nicht nur der Zweck unseres Vereins, den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern, es ist vor allem unser tiefstes Bedürfnis, jungen Wissenschaftlern in einem praktischen Umfeld, die Reichweite und die Möglichkeiten der Luft- und Kältetechnik nahezubringen, damit sie sich als Spezialisten für eine nachhaltige und umweltfreundliche Zukunft einsetzen können.“

Die Preisträger

1. Preis (750 Euro)              Conrad Richter, TU Dresden

2. Preis (je 600 Euro)           Fabian Lange, HTW Dresden / Timo Eichenhardt, TU Dresden /

                                                  Max Kunath, TU Dresden

3. Preis (je 450 Euro)           Sophie Worofka, HTW Dresden / Pascal Jirschik, TU Dresden

Das ILK Dresden verfügt über eine experimentelle Versuchsfläche von 3000 qm mit ca. 60 Versuchsanlagen und Testeinrichtungen sowie 25 wissenschaftliche Untersuchungslabore. Die Aus- und Weiterbildung von Studenten am ILK Dresden wird durch zahlreiche Verbindungen des ILK Dresden mit Universitäten, Hoch- und Fachhochschulen in Form von Praktika und Diplomarbeiten möglich.

Ihre Anfrage