Aktuelle Forschungsprojekte

Image Prüfstände für Kälte- und Wärmepumpentechnik
Image Tribologische Untersuchungen im System Öl-Kältemittel-Werkstoff
Image Innovativer Helium-Kleinverflüssiger
Image Luft-Wasser Wärmepumpen
Image Prolatent
Image Wasser-Luft-Kühler-Kit für Helium Kompressoren in der Kryotechnik
Image Korrosionsinhibitor für Ammoniak-Absorptions-Anlagen
Image Testzentrum PLWP am ILK
Image Chemische Wasserbinder/Enteiser für Kältekreisläufe - CheWa
Image Magnetfeldbeeinflusster Schmelzpunkt des Wassers
Image Sole (Wasser)-Wärmepumpen
Image Heliumgewinnung aus Erdgas
Image Druckfestigkeitsprüfung von CO2 Anlagen
Image Kryoflüssigkeitspumpen für tiefkalt verflüssigte Gase wie z.B. LIN, LOX, LHe, LH2, LNG, LAr
Image Elektrische Auskopplung aus einer Expansionsturbine
Image Kälte-Erzeugung und Kältespeicherung

Sie befinden sich hier:   /  Startseite


DPG-Frühjahrstagung

ILK Dresden mit neuen Entwicklungen vor Ort

6691,6692

Vom 26. bis 31. März 2023 fand die 23. DPG-Frühjahrstagung der Sektion Kondensierte Materie (SKM) an der Technischen Universität Dresden statt.

Die Wissenschaftler des Hauptbereiches Kryotechnik und Tieftemperaturphysik des Instituts für Luft- und Kältetechnik nahmen mit einem eigenen Stand an der Tagung teil. Präsentiert wurden unter anderem eine vom ILK Dresden entwickelte und hergestellte Kryoflüssigkeitspumpe und neueste Entwicklungen, wie ein 4-Quadrantensteller sowie ein Temperaturcontroller.

Der Hauptbereich Kryotechnik und Tieftemperaturphysik arbeitet an der Entwicklung von tiefkalten komplexen Kühlsystemen, Kryokühlern, Kälteanlagen und kryotechnischen Komponenten, der Erforschung von Materialeigenschaften bei tiefen Temperaturen sowie in der Kryobiotechnologie (Life Sciences).

Vorteil der ILK Dresden Kryoflüssigkeitspumpen – das modulare Baukastenprinzip

Dank des Baukasten-Prinzips können die modular aufgebauten Pumpen zum Fördern von tiefkalt verflüssigten Gasen wie LN2, LO2, LHe, LNG und LAr als maßgeschneiderte Lösungen durch die Kombination von Antrieben unterschiedlichster Leistungsklassen mit geometrisch optimierten Pumpköpfen angeboten werden. So werden sie den individuellen Anforderungen an Volumenstrom, Druckerhöhung und Medium gerecht. Link: Die neue Generation Kryoflüssigkeitspumpen

Mehr Informationen zu den Neu-Entwicklungen des ILK Dresden erhalten Sie hier:

 

Kontakt:

Dr. rer. nat. Andreas Kade | Tel. +49 351 4081 5101 | andreas.kade@ilkdresden.de

Dr. rer. nat. Ulrich Zerweck-Trogisch | Tel. +49 351 4081 5134 | ulrich.zerweck@ilkdresden.de

Dipl. Ing. Felix Donat | Tel. +49 351 4081 5111 | felix.donat@ilkdresden.de

 

Die Tagungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Jedes Jahr veranstaltet die DPG Frühjahrstagungen an wechselnden Orten und Universitäten in Deutschland. Mit jährlich über 10.000 Teilnehmenden aus dem In- und Ausland gehören die DPG-Frühjahrstagungen regelmäßig zu den größten Physikkongressen Europas.

Kernanliegen der DPG sind dabei der Wissenstransfer und die Nachwuchsförderung. Die DPG-Frühjahrstagungen sind deshalb auch eine wichtige Plattform für Studierende, auf der sie erstmals ihre Master- oder Diplomarbeitsthemen vortragen und mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern diskutieren können. Die umfassende Aufnahme von Vorträgen des wissenschaftlichen Nachwuchses in das Tagungsprogramm ist ein Alleinstellungsmerkmal der DPG-Tagungen auch im internationalen Maßstab.

175 Jahre Deutsche Physikalische Gesellschaft – Profil und Selbstverständnis

Ihre Anfrage