Image Prüfstände für Kälte- und Wärmepumpentechnik
Image Kalibrierung von Tieftemperatursensoren
Image Energetische Analyse von Hydrauliksystemen
Image Energieeffiziente Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik
Image Thermostatische Expansionsventile
Image Rauscharme, nichtmetallische Flüssig-Heliumkryostate
Image Laseroptische Strömungsmessung
Image Lecksuche und Dichtheitsprüfung
Image Kryostate aus GFK oder Metall
Image Induktionsarmer, schallreduzierter Austritt für Luftschleier an Kühlmöbeln
Image Vakuum-Flüssigeis-Technologie
Image Energieeffizienzbewertung und optimierte Betriebsführung von gewerblichen Kälteanlagen
Image Nachweis der Lagerbeständigkeit von Kryoröhrchen
Image Sublimation von Trockeneis zur Tieftemperaturkühlung
Image Pulsationsauslass für die Wohnungslüftung
Image 3D - Strömungssensor

Sie befinden sich hier:  Startseite /  Das Institut


ILK Dresden gewinnt den Deutschen Kältepreis 2016

Umweltministerin Barbara Hendricks übergibt ...

... den mit 10.000 Euro dotierten Preis für die beste Innovation am 11. April 2016 Projektleiter Marcus Honke.

Das Dresdner Institut für Luft- und Kältetechnik konnte mit seinem auf Flüssigeis basierendes System zur effizienten Speicherung und Verteilung von Kälte den ersten Platz für die beste Innovation 2016 einfahren.

Mathias  Safarik und Marcus Honke, die diese Entwicklung maßgeblich vorangetrieben haben freuen sich über die anerkannten Leistungen: "Diese Auszeichnung ist uns Anreiz, die Entwicklung und Markteinführung der Vakuum-Flüssigeistechnologie weiter voran zu treiben, verbunden mit der Hoffnung, Anwender für weitere Pilotanlagen zu gewinnen."

Kontakt

Institut für Luft- und Kältetechnik - Gemeinnützige Gesellschaft mbH
Bertolt-Brecht-Allee 20, 01309 Dresden


Sekretariat der Geschäftsleitung

+49-351-4081-520

+49-351-4081-525

Bild ISO 9001
Bild Zuse Mitglied Bild SIG