Aktuelle Forschungsprojekte

Image Zug- und Druckprüfung
Image Praktikum, Diplom, Master, Bachelor
Image Korrosionsinhibitor für Absorptionskälteanlagen
Image Software für die TGA-Planung
Image Leistungsprüfung an Kältemittelverdichtern
Image Energieeffizienzbewertung und optimierte Betriebsführung von gewerblichen Kälteanlagen
Image Wärmeübergang in turbulenten Ferro-Nanofluiden unter dem Einfluss von Magnetfeldern
Image Kältemittel- und Kältemaschinenöl-Untersuchungen
Image Innovatives Tieftemperaturkühlsystem zur Rekondensation / Verflüssigung von technischen Gasen bis 77 K
Image Prüfung mobiler Leckdetektoren nach DIN EN 14624
Image Cool Up
Image Entwicklung von Handlungsempfehlungen für praxisgerechte Lüftungskonzepte und Entwicklung eines CO2-Berechnungstools
Image Numerische und Experimentelle Untersuchung zum Gefährdungspotential durch SARS-CoV-2 in klimatisierten Räumen
Image Primäre Lärmreduktion an Ventilatoren
Image Selbstoptimierendes Raumluftmanagementsystem
Image Untersuchungen an Deckenkühlgeräten

Sie befinden sich hier:   /  Startseite


Thermostatische Expansionsventile

Industrie

Dr.-Ing. Matthias Böhm

+49-351-4081-5211

Arbeitet das TEV eigentlich richtig?

Wir unterstützen die Industrie in ihrem Bestreben, energieeffiziente Kälteanlagen und Wärmepumpen nach dem Kaltdampfprozess zu entwickeln.

Das ILK Dresden erbringt folgende Leistungen für Sie:

Das ILK Dresden ist seit über 20 Jahren auf dem Gebiet der Leistungsprüfungen an Kältemittelverdichtern und Verflüssigungsätzen tätig.

Unser Angebot umfasst auch die Untersuchung thermostatischer Expansionsventile (TEV) mit äußerem Temperaturfühler.

Die Prüfungen der TEV werden unter Berücksichtigung der Standards

  • AHRI 750 (2007),
  • ANSI/ ASHRAE 17 (2008, Bild 1) und
  • ASERCOM-Statement (9_GER_Dimensionierung_von_TXV_2011)

an einem geeigneten Kältekreis durchgeführt (Bild 2).
Aktuelle Kalibrierungen der Messsysteme sind selbstverständlich.

Die Prüfungen sind mit den Kältemitteln A1 (u.a. R134a, R404A, R407A, R407C, R407F, R448A, R513A, R452A etc.) bis zu einem Massestrom von ca. 400 kg/h (ca. 20 kW für R134a) möglich.

Zusatzleistungen

Die Untersuchung folgender Einflüsse auf das Ventilverhalten ist möglich:

  • Einlaufzeit
  • Hysterese
  • instationäre Prüfung / Zeitkonstante
  • Druckverlust
  • Unterkühlung
  • Umgebungstemperatur
  • krit. Druckverhältnis

Ihre Anfrage zum Projekt

Weitere Projekte

Image

Massenspektrometer

Bestimmen der Zusammensetzung von Gasgemischen im Hoch- oder Ultrahochvakuumbereich

Image

Zug- und Druckprüfung

Ermittlung der Streckgrenze, Zugfestigkeit und Bruchdehnung

Image

Untersuchung von materialabhängigen Parametern

Untersuchung der Permeationsverhalten

Image

Cool Up

Upscaling Sustainable Cooling

Image

Ionokalorische Kälteerzeugung

Ionokalorisches Fest-Flüssigphasen-Kühlverfahren