Image Thermische Speicherung mit PCM
Image Filterprüfung
Image Reduzierung der Expansionsverluste von Kälteanlagen
Image Selbstoptimierendes Raumluftmanagementsystem
Image Entwicklung eines schnellen Rechenverfahrens..
Image Zertifizierbare Verbindungsarten in der Kryotechnik
Image MetPCM
Image Entwicklung von Handlungsempfehlungen für praxisgerechte Lüftungskonzepte und Entwicklung eines CO2-Berechnungstools
Image Energieeffizienzberatung Kraft-Wärme-Kälte
Image Prüfung mobiler Leckdetektoren nach DIN EN 14624
Image Solare Kühlung
Image Software für die TGA-Planung
Image Kryoflüssigkeitspumpen für tiefkalt verflüssigte Gase wie z.B. LIN, LOX, LHe, LH2, LNG, LAr
Image Automatisierte Gasschleife
Image Prüfstandsbau zur Festigkeitsprüfung und Dichtheitsprüfung
Image Füllmengenreduzierung

Sie befinden sich hier:  Startseite /  Forschung und Entwicklung


Mikrowärmeübertrager in der Kältetechnik

BMWi PTJ

2017 - 2019

Dr. Olaf Hempel

+49-351-4081-600

laufend

3D-Fertigung von Mikrowärmeübertragern

In einem Vorlaufforschungsprojekt des  BMWi EURONORM InnoKom-Ost wurden die konstruktiven und technologischen Grenzen für die Herstellung von Mikrowärmeübertragern ausgetestet. Diese Erkenntnisse bilden die Basis für die weitere Technologie- und Produktentwicklung.

In diesem Projekt wurden folgende Erkenntnisse gewonnen.

Mikrowärmeübertrager ermöglichen eine wesentlich größere Kompaktheit als der Stand der Technik. Bei einem Probewärmeübertrager wurden bis zu 7300 m²/m³ erreicht. Zusätzlich können Wärmedurchgangskoeffizienten bis 12000 W/m²K beobachtet werden. Gegenüber den gelöteten Plattenwärmeübertragern ist somit eine Reduzierung des Bauvolumens um den Faktor 25 möglich. Kanalabmessungen von ca. 50 bis 200 µm sind realisierbar.

Für die Fertigung der komplizierten inneren Geometrie des Mikrowärmeübertragers sind additive Fertigungsverfahren besonders geeignet. Insbesondere die 3D-Laserschmelzverfahren sind interessant.

Die Lösung für die Fertigung eines Mikrowärmeübertragers entstand in Zusammenarbeit mit dem LIM e.V. Mitteweida. Inzwischen  wurde dafür das Patent EP2647942 erteilt.

Die Ergebnisse des Vorlaufforschungsprojektes sind die Grundlage für das laufende Verbundvorhaben FunGeoS-Fluid innerhalb des "Zwanzig20"-Konsortiums "AGENT-3D".

Ziel ist die Fertigung eines funktionsfähigen Mikrowärmeübertragers aus rostfreiem Stahl. Die Fertigung erfolgt bei den Partnern LHM, 3Dmicroprint und CIM. Der experimentelle Nachweis der thermodynamischen und strömungstechnischen Leistungsmerkmale erfolgt am ILK Dresden.

Die Projekte wurden gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Bundestages.


Ihre Anfrage zum Projekt

Weitere Projekte - Forschung und Entwicklung

Image

Nichtinvasive Strömungsmessung

PDPA - Strömungsfelder und Partikelgrößen

Image

Thermische Speicherung mit PCM

Von der Speicheraufgabe zur Anwendung

Image

Rauscharme, nichtmetallische Flüssig-Heliumkryostate

Magnetisch rauscharm für z.B. SQUID-Anwendungen

Image

Kryostate aus GFK oder Metall

Lageunabhängig, nicht-metallisch, hohe Standzeit für flüssig Stickstoff und flüssig Helium

Image

Strömungssimulation CFD

Wissenschaftliche Untersuchung von Strömungen


Kontakt

Institut für Luft- und Kältetechnik - Gemeinnützige Gesellschaft mbH
Bertolt-Brecht-Allee 20, 01309 Dresden


Sekretariat der Geschäftsleitung

+49-351-4081-520

+49-351-4081-525

Bild ISO 9001
Bild Zuse Mitglied Bild SIG