Aktuelle Forschungsprojekte

Image Strömungssimulation CFD
Image Rohrgekapselte Latentwärmespeicher
Image Tribologische Untersuchungen im System Öl-Kältemittel-Werkstoff
Image Controlled Rate Freezing-Gerät für Multiwellplatten (CRF-Multi)
Image Mikrofluidisches Expansionsventil
Image PerCO
Image Prolatent
Image Wärmekraftmaschinen
Image Lecksuche / Dichtheitsprüfung in der Kältetechnik
Image Leistungsmessung an Wärmeübertragern
Image Thermische Speicherung mit PCM
Image Verhalten mehrphasiger kryogener Fluide
Image Kryostate aus GFK oder Metall
Image Initiierung eines Lithiumkreislaufes – Recycling von Lithiumbromidlösungen aus Absorptionskälteanlagen (ReLiA)
Image Stoffdatenmodule
Image Filterprüfungen

Sie befinden sich hier:   /  Startseite


Messung Isolierverpackung

Industrie

A. Illgen

+49-351-4081-602

Wie gut ist meine Kühlbox?

In der heutigen Zeit werden vermehrt zu kühlende Güter wie Lebensmittel oder Medikamente versandt. Um eine durchgehende Kühlkette dieser meist kleinen Einheiten zu gewährleisten, werden die Güter Isolierkisten / Kühlboxen ohne aktive Kühlung verpackt. Teilweise werden noch passive Kältespeicher in Form von Kühlakkus dazu gepackt.

Das ILK Dresden unterstützt die Industrie bei der Bewertung und der kontinuierlichen Verbesserung dieser Verpackungen. Dazu bietet das ILK Dresden folgende Dienstleistung an:

  • Bestimmen des Wärmedurchgangskoeffizienten (k-Wert) der Isolierkisten /Container nach DIN EN 17066 in entsprechenden Klimakammern.
  • Autonomietest der Isolierkisten /Container ggf. mit Beladung und Kühlakkus zur Bestimmung der maximalen Kühldauer.
  • Beratung zur Verbesserung der Isolierkisten und ihrer Kältespeicher.

Alle Messungen erfolgen in enger Abstimmung mit dem Kunden. Zur Messung stehen verschiedene kalibrierte Messsysteme und Datenlogger zur Verfügung. Die Messungen erfolgen in verschiedenen Klimakammern bei konstanten Temperaturen oder bei vorgegebenen Temperaturprofilen. Zur Simulation der Beladung der Isolierkisten sind verschiedene Testpakte mit Gelfüllung nach DIN EN 62552 vorhanden. Zur Identifikation von Wärmebrücken können auch Thermographie-Aufnahmen gemacht werden.


Ihre Anfrage zum Projekt

Weitere Projekte

Image

Entwicklung hydrolysebeständiger Hotmelt-Klebeverbunde für Prozessluft- und Klimaanwendungen unter Einhaltung hygienischer Anforderungen

Hygienische Optimierung und Langzeitstabilisierung membranbasierter Wärme- und Stoffübertrager

Image

Intelligente innovative Stromversorgung für supraleitende Spulen

Kompakte leistungsfähige Stromversorgung mit 4-Quadrantensteller

Image

Elektrochemische Dekontamination leitfähiger Oberflächen „EDeKo II“

Verbesserung der hygienischen Prävention durch elektrochemische Dekontamination

Image

Wärmekraftmaschinen

Gewinnung elektrischer Energie aus Abwärme


Kontakt

Institut für Luft- und Kältetechnik - Gemeinnützige Gesellschaft mbH
Bertolt-Brecht-Allee 20, 01309 Dresden


Sekretariat der Geschäftsleitung

+49-351-4081-520

+49-351-4081-525

Bild ISO 9001
Bild Zuse Mitglied Bild SIG