Aktuelle Forschungsprojekte

Image Aktives Schichtladesystem für Kaltwasserpufferspeicher
Image Seminar Evakuieren und Trocknen von Kälteanlagen
Image Untersuchungen nach DIN EN ISO 14903
Image Elektrische Komponenten in Kältekreisläufen
Image Innovativer Helium-Kleinverflüssiger
Image Zertifizierbare Verbindungsarten in der Kryotechnik
Image Druckfestigkeitsprüfung von CO2 Anlagen
Image Entwicklung und Erprobung des Einsatzes von Phasenwechselmaterialien an WEMS (Window Energy Management Systems)
Image CO2-Trockeneis-Sublimation zur Tieftemperaturkühlung
Image All-In-One Gerät für Gefriertrocknung und Biomaterialherstellung
Image Stoffdatenmodule
Image Verbundvorhaben Öl-Effiziente Kältesysteme – Schmierstoffwahl für Kälteanlagen unter dem Gesichtspunkt der Energieeffizienz
Image ML-basierte Module für intelligente TGA-Planungssoftware
Image Akustik und Schwingungen
Image Seminar Lecksuche / Dichtheitsprüfung in der Kältetechnik
Image Laseroptische Strömungsmessung

Sie befinden sich hier:   /  Startseite


Wärmeübergang in turbulenten Ferro-Nanofluiden unter dem Einfluss von Magnetfeldern

INNO-KOM

02/2022 - 07/2024

Dr.-Ing. Silvio Tschisgale

+49-351-4081-5328

MagNum

Motivation

  • Verbesserung der Effektivität konvektiver Wärmeübertrager mittels Ferro-Nanopartikel
  • Ansatz: Erzeugung von Sekundärströmungen durch Magnetfelder-Partikelinteraktion
  • Zeitliche und räumliche Struktur der magnetisch beeinflussten Strömung bislang jedoch nicht vollständig verstanden
  • Vorteil des Ansatzes: Magnetfelder sind lokal und temporär steuerbar

Forschungsziel

  • Zielgenaue Implementierung von Magnetfeldern zur Erhöhung der Wärmeübertragung
  • Magnetfelder als lokale und temporäre Aktuatoren zur Schaltung und Kontrolle von Wärmeübertragung
  • Aufklärung zentraler physikalischer Effekte
  • auf Basis numerischer und experimenteller Untersuchungen

Lösungsansatz

  • Kombination hochauflösender Simulationen und experimenteller Untersuchungen
  • Simulation zahlreicher Varianten (verschiedene Magnetfelder, Partikelkonzentrationen usw.) auf Basis eines Modellproblems

Ihre Anfrage zum Projekt